Ab und an soll es ja doch vorkommen, dass man tief beeindruckt ist von einem anderen Menschen. Heute will ich euch erzählen, wer großen Eindruck auf mich gemacht hat und mich Tag für Tag motiviert noch ein Stückchen härter zu arbeiten. Ich erinnere mich daran, wie ich Dirty Dancing im Kino sah und ich war begeistert, begeistert von der Energie der Darsteller. Tanz und Leben, das schienen nur 2 Seiten der selben Medaille zu sein. Doch die Jahre vergingen und der Rhythmus des Tango und die Anarchie des Lindy Hop verloren sich in den Wirren des Alltags. Erst im Jahr 2000 sollte sich der Tanz wieder auf die Bühne meines Lebens trauen.

Detlef D! Soost trat auf den Plan und der Typ, der Typ war heiß auf ´s Tanzen, heiß wie Frittenfett. Ich fragte mich: Was bzw. wer heizt dem die Fritteuse an? Gibt´s das auch ohne die ganze Zeit Heulen und Labern? Und was motiviert mich jeden Tag, außer am Wochenende, mittags aufzustehen? Ich begann zu recherchieren und fand das bewegte Leben des Detlef D! Obst. Einen Ausschnitt daraus will ich mit euch teilen: 2019 steht D! vor der Entscheidung: Hüfte operieren und riskieren nie wieder zu tanzen („meine große, große Leidenschaft“ *heul) oder mit den Schmerzen zu leben und nie wieder schmerzfrei zu tanzen? (*heult wieder) Kurz zusammengefasst: Detlef macht die OP und kann nach 5 Tagen wieder ohne Krücken gehen („war mega“). Aber Detlef hätte keine Ausrufezeichen in seinem Namen, wenn ihm das reichen würde. Er bringt seine Hüftschaden-Reha-Gruppe dazu sich beim Berlin-Marathon anzumelden und fängt wieder an zu tanzen.

Wer motiviert euch über eure Grenzen zu gehen?